Klinghammer
Can Technology GmbH
Am Hafen 2
38112 Braunschweig
Deutschland

Telefon
Telefax
E-Mail
+49 531 30006-0
+49 531 30006-45
info@klinghammer.com

Klinghammer - Kunden-Erfolgsstory: Mit Fantasie zur Triangulatur des Kreises


Klinghammer Verschließautomaten Modell VA 457 sind am Markt etabliert für das Verschließen runder oder rechteckiger Großgebinde. Doch es bedarf nur etwas Fantasie und sie helfen, auch ungewöhnliche Aufgabenstellungen zu lösen. So nutzt ein großer europäischer Dosenhersteller dieses Modell zur Triangulatur des Kreises ... gewissermaßen.

Das Funktionsprinzip von Verschließmaschinen ist seit langem bekannt: einen Deckel oder Boden auf den gebördelten Rumpf legen, beides in den Verschließmechanismus heben, durch Verfahren der Verschließrollen einen Falz erzeugen, die verschlossene Dose wieder absenken. Fertig.

Was nun, wenn kein Deckel oder Boden auf der Dose liegen würde? Und man deshalb beim Profil der "Verschließrollen" freie Hand hätte? Und man dem Zuführmechanismus in den Verschließkopf einen Servoantrieb spendierte, so dass sich ein zusätzlicher, regelbarer Prozessparameter ergäbe?

Dann könnte man dies zum Beispiel nutzen, um aus einer kreisförmigen Vorrolle einen Wulstrand mit dreieckigem Querschnitt zu formen.

Bei entsprechender Ausgestaltung der Form böte eine solche Triangulatur des Kreises hohe Steifigkeit und damit hohen Widerstand gegen Deformation sowie gleichzeitig leichte Aufschiebbarkeit und festen Sitz von Deckel-Spannring-Systemen. Dies könnte die Basis für eine neue Produktlinie sein.

Nicht nur in der Fantasie - ein großer europäischer Dosenhersteller nutzt das entsprechend kundenspezifisch angepasste Modell VA 457 für die Produktion von Großgebinden mit neuartigen Deckel-Spannring-Systemen ... und damit gewissermaßen zur Triangulatur des Kreises.

Haben auch Sie eine ungewöhnliche Aufgabenstellung zu lösen? Kontaktieren Sie uns ...!